Corinna Hansen


»Für W. E. Meyerhold«

Linoldruck

 

Der Zufall und das Unterbewusstsein sind die beiden Grundsteine meiner Arbeit. Durch den Einfluss des Liedes, des Titels inspiriert, mit Linoleum und Schneidewerkzeug ausgerüstet mache ich mich an die Arbeit. Zufallig zerknüllte und ein gefärbte Materialien (z.B. Papier, Plastiktüte, Alufolie) drucke ich auf das Linoleum. Nun wähle ich unter unmittelbarem Einfluss der Musik Ausschnitte und Formen im Bild aus, die ich weiterspinne, verstärke und abschwäche. So entstehen gegenständliche Bilder in den sich Figuren und Formen bewegen. Erste Bilder die durch die Musik ausgelöst wurden, finde ich beim Arbeiten wieder. Aber auch Dinge und Bilder aus meinem Alltag finde ich in den Drucken. Vielleicht erzählen sie am Ende eine Geschichte?


> Reaktion auf Michael Plewinski